Gepostet im Juli, 2012

Erste Schritte in der Mongolei

Gepostet am 27. Juli 2012

Erste Schritte in der Mongolei

Ein Tag in Ulaanbaatar und schon steht der Plan: Lake Khuvsgul, Wüste Gobi, wir kommen! 24 Tage werden wir uns der reizvollen Landschaft der Mongolei hingeben. Vermutlich werdet ihr ähnlich lange nichts von uns hören. Zum Trost hier schon unsere ersten fotographischen Eindrücke aus der Mongolei. Dazu zwei kleine Anmerkungen: Wir sind (oder waren zumindest kurz) vierfache Millionäre. Hier gibt es ohne Ende deutsche Süssigkeiten (in der deutschen Verpackung!).

Mehr

Nachtrag Ulan Ude

Gepostet am 26. Juli 2012

Nachtrag Ulan Ude

Vor unserer Abreise aus Sibirien waren wir auf dem höchsten Punkt von Ulan Ude. Und siehe da: Die Stadt ist viel grösser als wir dachten, fast 350.000 Einwohner, wie wir nachgelesen haben. Ein paar Dinge, die wir noch erwähnen möchten: Bäume in Russland tragen weisse Tennissocken (s.u., wie der vorbildliche deutsche Tourist). Der Verkehr fährt kreuz und quer, und das stört keinen sehr… Borscht is echt lecker. Das Rezept haben wir uns notiert. Ein Foto einem Kwas-Tanker (s.u.). Auch nachts kann es in Sibirien warm sein. Unsere letzten Rubel haben wir sinnvoll investiert: In...

Mehr

Ulan Ude

Gepostet am 25. Juli 2012

Ulan Ude

Fünf Tage Zivilisation (endlich wieder Eis!) und es ist schon wieder genug! Schliesslich sind wir wegen der wilden Natur nach Sibirien gekommen. Morgen fährt endlich unser Bus nach Ulaanbaatar in der Mongolei. Von dort aus starten wir wieder Touren in die Abgeschiedenheit. Während der Wartezeit haben wir uns kulturell weitergebildet. Ulan Ude ist die Hauptstadt Burjatiens. Schon anhand der Gesichter in der Stadt kann man die eher asiatische Abstammung feststellen. Die Burjaten folgen häufig dem Buddhismus oder Schamanismus. Wir haben uns das Buddhistische Kloster Ivolginski...

Mehr

Die Pairing-Gurke in Sibirien

Gepostet am 22. Juli 2012

Die Pairing-Gurke in Sibirien

Hier am Baikalsee (bei Listvyanka) und zusammen mit Lenin’s Head in...

Mehr

Sludyanka

Gepostet am 20. Juli 2012

Sludyanka

Wir dachten Sludyanka sei ein relativ grosser Ort; so kann man sich irren. Es gab zwar viele Häuser, aber keine Touristeninformation und auch kaum Leute, die nicht nur russisch sprachen. Zum Glück haben wir eine sehr engagierte Frau in einem russischen Reisebüro angetroffen, die uns erst eine Unterkunft besorgt und später mit den Zugtickets nach Ulan-Ude geholfen hat. Ist ’ne längere Geschichte, aber wir sind in Ulan-Ude angekommen. 🙂 Wir hatten ein tolles Hostel direkt am See. Vor Ort konnte uns eine Russin auf französisch bei der Verständigung helfen. Ganz ohne gemeinsame...

Mehr
best wordpress themes - wordpress themes 2012 - wordpress travel themes